Ariana Grande und Miley Cyrus: Auftritt beim March for our Lives

Ariana Grande und Miley Cyrus: Auftritt beim March for our Lives

Bild zum Artikel
Ariana Grande (c) WENN.com

Ariana Grande (24) und Miley Cyrus (25) stellen sich hinter die Schüler der Parkland High School.

Die Sängerinnen sind nicht die einzigen, die am 24. März beim March for our Lives in Washington auftreten, auch Jennifer Hudson (36, ‚Spotlight‘) und Demi Lovato (25, ‚Sorry Not Sorry‘) werden dort singen. Die Demonstration wurde von den Überlebenden des Massakers der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland organisiert. Am 14. Februar stürmte ein ehemaliger Schüler das Gebäude und tötete 17 Menschen, unter ihnen viele Mitschüler. Daraufhin organisierten sich viele Jugendliche: Sie fordern, dass endlich etwas gegen die Tatsache getan wird, dass man in den USA so leicht an Waffen kommt und kein Hintergrundcheck stattfindet. Unter ihnen David Hogg, der das Massaker überlebte. Er verkündete dann auch stolz den Coup gegenüber CNN: „Wir werden vier großartige unabhängige Frauen haben, die mit uns laufen und zu uns halten und das sind Ariana Grande, Jennifer Hudson, Miley Cyrus und Demi Lovato. Sie werden mit uns marschieren und sie gehören zu den wenigen, die zu uns halten und uns unterstützen.“

Aber die vier Frauen sind nicht die einzigen Prominenten, die man am 24. in Washington sehen wird – George Clooney und seine Frau Amal spendeten, genau wie Steven Spielberg und Oprah Winfrey umgerechnet 400.000 Euro, damit der Protestmarsch finanziert ist.

Mal sehen, wer sich sonst noch neben Ariana Grande (‚Side to Side‘) und Miley Cyrus (‚Wrecking Ball‘) auf der Bühne blicken lässt.