Ariana Grande: Wieder im Kreise ihrer Liebsten

Ariana Grande: Wieder im Kreise ihrer Liebsten

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ariana Grande (c) Apega/WENN.com

Ariana Grande (23) steht völlig neben sich.

Nachdem sich am Montagabend [22. Mai] ein Selbstmordattentäter am Ende ihres Konzertes in Manchester in die Luft sprengte und dabei 22 Menschen mit in den Tod riss, zeigte sich auch die Künstlerin (‚Side By Side‘) selbstverständlich schockiert. Via Twitter reagierte sie mit den Worten: „Ich bin am Boden zerstört. Aus der Tiefe meines Herzens tut es mir so, so leid. Mir fehlen die Worte.“ Mittlerweile ist Ariana in ihrer Heimat Florida gelandet, wo sie nun erstmal im Kreise ihrer Familie zur Ruhe kommen möchte. Dabei sei sie laut eines Vertrauten körperlich „okay“, emotional aber „ein Wrack“, wie dieser gegenüber ‚Entertainment Weekly‘ erklärte: „Sie steht absolut neben sich.“ Die kommenden Konzerte werde die Sängerin erst einmal nicht spielen. „Die Tournee ist vorerst abgesagt“, so der Insider. „Der Fokus liegt aktuell auf den Opfern und darauf, um sie zu trauern. Wir konzentrieren uns nicht auf die Tour.“

Natürlich sei Ariana Grande in Gedanken immer bei den vielen Familien, die bei dem Gig einen geliebten Menschen verloren haben. „Es ist so, so traurig“, verriet auch ein Freund gegenüber ‚People.com‘. „Sie liebt ihre Fans und ist absolut am Boden zerstört, wie man sich vorstellen kann. Sie kann nicht glauben, dass das passiert ist. Aktuell möchte sie nur bei ihrer Familie und ihren Liebsten sein.“