Arnold Schwarzenegger: Klares Statement gegen Donald Trump

Arnold Schwarzenegger: Klares Statement gegen Donald Trump

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Arnold Schwarzenegger (c) FayesVision/WENN.com

Arnold Schwarzenegger (70) verlangt deutlichere Worte von Donald Trump (71).

Der US-Präsident war wieder mal unter Beschuss geraten, nachdem er sich nach den Ausschreitungen bei einer rechtsextremen Demo in Charlottesville vergangenes Wochenende nicht explizit gegen die rechte Gewalt ausgesprochen hatte. Dafür erntete er sogar aus eigenen Reihen Kritik – wie nun auch von Arnold Schwarzenegger, der als Republikaner einst als Gouverneur dem US-Bundesstaat Kalifornien vorstand. „Als Präsident dieses großartigen Landes haben Sie die moralische Verantwortung, eine eindeutige Botschaft zu senden, dass Sie nicht für Hass und Rassismus einstehen“, erklärte der Schauspieler nun in einem Video für den Onlinedienst ‚ATTN‘. „Es gibt keine zwei Seiten von Fanatismus, und es gibt keine zwei Seiten von Hass. Und wenn man sich dazu entscheidet, mit einer Konföderiertenflagge zu marschieren, einem Symbol, das für die Abschlachtung von Millionen von Menschen steht, dann gibt es dazu keine zwei Seiten. Der einzige Weg, diese lauten, wütenden Stimmen zu schlagen, ist, diesem Hass mit einer noch lauteren, vernünftigeren Stimme zu begegnen – das schließt Sie mit ein, Präsident Trump.“

Nach öffentlichem Druck hatte Donald Trump die Ausschreitungen, bei denen eine Linksaktivistin durch einen vermutlich rechtsradikal motivierten Anschlag ums Leben gekommen war, doch noch verurteilt, ruderte kurz darauf aber wieder zurück: Es seien beide Seiten schuld gewesen.