Arnold Schwarzenegger: Mein Spiegelbild ekelt mich an

Arnold Schwarzenegger: Mein Spiegelbild ekelt mich an

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Arnold Schwarzenegger (c) FayesVision/WENN.com

Arnold Schwarzenegger (69) kann sich selbst nicht leiden.

Der Hollywoodstar (‚Terminator‘) begann seine Karriere als Bodybuilder, was ihm sogar insgesamt sieben Mal den Titel als ‚Mr. Olympia‘ einbrachte. Auch mit 69 Jahren ist der gebürtige Österreicher immer noch top in Form – dennoch fühlt sich der Muskelmann offenbar nicht wirklich wohl in seinem Körper. „Wenn ich in den Spiegel schaue, muss ich mich übergeben“, so Arnie im Interview mit dem ‚Cigar Aficionado‘-Magazin. „Ich war schon immer sehr kritisch mit mir, auch, als ich in ausgezeichneter körperlicher Form war. Ich blickte in den Spiegel, nachdem ich zum ‚Mr. Olympia‘ gekürt wurde und dachte mir: ‚Wie hat dieser Sack voller Schei*e nur gewonnen?‘ Ich sah niemals Perfektion. Etwas fehlte immer.“

Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien trainiert immer noch regelmäßig, und das genauso wie vor 20 Jahren. Vor Kurzem ließ er die Welt an seinem harten Trainingsregime teilhaben, als er ein Livevideo aus dem Fitnessstudio via Facebook mit seinen Fans teilte. Über zwei Millionen seiner Anhänger schauten sich das an.

Über die Jahre gab er denen auch nützliche Tipps in Sachen Fitness. „Training kann hart sein, aber wenn du dein Ziel immer vor Augen hast, dann macht es Spaß“, erklärte Arnold Schwarzenegger einst. „Du musst an dich selbst glauben, eine klare Vision haben und ein Feuer in deinem Bauch. Und scheue dich nicht davor, hart zu arbeiten.“