Arnold Schwarzenegger: Zusammenarbeit mit Emmanuel Macron

Arnold Schwarzenegger: Zusammenarbeit mit Emmanuel Macron

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Arnold Schwarzenegger (c) FayesVision/WENN.com

Arnold Schwarzenegger (69) hat sich mit Emmanuel Macron (39) getroffen, um über die Zukunft des Planeten zu sprechen.

Der Schauspieler (‚Terminator‘) und der französische Präsident wollen die kontroverse Entscheidung von US-Präsident Donald Trump (71), das Pariser Klimaabkommen zu verlassen, nicht einfach so hinnehmen. Stattdessen bemühen sich die beiden, eine eigene Lösung für den Klimaschutz zu finden – ohne Trump, aber nicht ohne die USA. Denn in einem Video, was die beiden per Twitter veröffentlichten, rief Macron amerikanische Wissenschaftler, Klimaschützer und sonstige Bürger dazu auf, nach Frankreich zu kommen.

„An alle Wissenschaftler, Forscher, Unternehmer und verantwortungsvolle Bürger, die enttäuscht von der Entscheidung des Präsidenten waren: Ich möchte euch sagen, dass ihr in Frankreich eine zweite Heimat finden könnt! Ich sage euch, kommt hier her und arbeitet mit uns.“

Zusammen mit Arnold, den alles andere als eine Freundschaft mit Trump verbindet, machte er sich dann noch über den Leitspruch des US-Präsidenten lustig. Aus „Make America great again“ wurde schnell die viel wichtigere Botschaft „Make the planet great again“!

Wie genau die Zusammenarbeit zwischen Arnold Schwarzenegger und Emmanuel Macron in Zukunft aussehen wird, haben die beiden aber noch nicht verraten. Fest steht nur, dass der Planet mit Trumps Entscheidung noch nicht ganz verloren ist – solange es Menschen gibt, die für unsere Erde kämpfen.