Azealia Banks: Na klar performe ich für Donald Trump!

Azealia Banks: Na klar performe ich für Donald Trump!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Azealia Banks (c) Ricky Swift/WENN.com

Azealia Banks (25) würde Donald Trump (70) gerne gebührend feiern, wenn er offiziell zum Präsidenten der USA wird. Die schwarze Hip-Hopperin aus Harlem in New York City ist für düstere Songs wie ‚Ice Princess‘ und ‚Heavy Metal and Reflective‘ bekannt, macht in Deutschland aber mehr mit ihren diversen Twitter-Zankereien auf sich aufmerksam als mit Musik. Nachdem am Freitag [20. Januar] ein großes Ereignis ansteht – die Amtseinführung von Donald Trump -, war Azealia wohl der Meinung, sich einmal mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken zu müssen: Kurzerhand betonte sie auf Facebook, nur zu gerne für den zukünftigen Präsidenten der USA singen zu wollen. „Ich habe das Unterhaltungsprogramm für die Amtseinführung gesehen und war traurig“, schrieb sie ihren knapp 730.000 Online-Fans. „Das ist ein EPISCHER Moment in der modernen Geschichte und dieser sollte auf jeden Fall gebührend zelebriert werden!!! Ich würde liebend gern bei Trumps Amtseinführung performen.“ Azealia Banks scheint Donald Trump erst seit Kurzem gut zu finden – quasi seit er politisch wirklich erfolgreich ist. 2015 kritisierte sie den Milliardär noch, wann immer es ging. Nachdem er aus der Präsidentschaftswahl im vergangenen Oktober allerdings als Sieger hervorging, ruderte die Musikerin schnell zurück. Auf Social Media verkündete sie: „Zunächst möchte ich mich bei Donald Trump für meine dämlichen Witze entschuldigen – ich habe nur Spaß gemacht! Außerdem möchte ich mich für all die Momente entschuldigen, in denen die liberalen Medien meine Meinung über Sie beeinflusst haben. Ich bin verdammt noch mal höllisch stolz auf Sie! Danke, dass Sie mich spüren ließen, dass ich nicht verrückt bin – die Liberalen regieren in Hollywood und für mich als Trump-Unterstützerin ist es eine kalte Welt da draußen.“ Sollte Azealia Banks tatsächlich am Freitag bei der Amtseinführung von Donald Trump auftreten, stünde sie Seite an Seite mit ihren Musikkollegen Jackie Evancho, Lee Greenwood, 3 Doors Down, Toby Keith, The Piano Guys, DJ Ravidrums und The Frontmen of Country sowie Schauspieler Jon Voight (78, ‚Mission: Impossible‘), der angeblich durch den Abend führen wird.