Baby hat Robbie Williams verändert!

Baby hat Robbie Williams verändert!

0
TEILEN
Foto: (c) Robbie Williams/Facebook
Foto: (c) Robbie Williams/Facebook

Robbie Williams kann auf ein rasantes Leben zurückblicken. Seit Beginn seiner Karriere als „Take That“-Mitglied hatte er auch mit vielen Problemen zu kämpfen. Darunter der Alkohol-, Drogen- und Medikamentenmissbrauch.

Ende 2007 wurde er in Rehabilitationszentrum eingewiesen und scheint seitdem gesund zu sein und sein Leben hat seit dem 18. September 2012 die komplette Wende gefunden.

Ewig war Robbie Williams Single. Ende der 90er war er mal mit der „All Saints“-Sängerin Nicole Appleton verlobt. Als sie von Robbie Williams schwanger war, ließ sie das Kind allerdings abtreiben und das Paar trennte sich.

Seit dem 7. August 2010 ist Robbie mit der türkisch-US-amerikanischen Schauspielerin Ayda Field verheiratet und Robbie wurde sesshaft. Am 18. September kam seine kleine Tochter Theodora Rose in London auf die Welt. Seitdem ist es rar um den Superstar geworden.

Doch seine Phobie, über den roten Teppich zu laufen, hatte er aktuell beim „New Magazin Award“ in London und präsentierte sich in der Öffentlichkeit mit einer neuen silbernen Tolle. Gegenüber den Reportern von RTL, die vor Ort waren, erklärte Robbie Williams, warm er nun viel lieber daheim bleibt als früher.

„Meine Tochter ist jetzt genau ein Jahr und vier Wochen alt und sie ist so wunderbar, und sie kann schon fast laufen und sie glaubt zu sprechen, obwohl sie das noch nicht wirklich kann. Ich liebe sie. Sie ist ein sehr, sehr charmanter und netter Mensch“,

erzählte er gegenüber RTL.

Laut seiner Aussage habe Theodora Rose ihn zu einem neuen Menschen gemacht.

Sorgen, dass sich Robbie nun gar nicht mehr um seine Rolle als Sänger kümmert, der irrt. Sein neues Album „Swings Both Ways“ soll auf 15. November auf den deutschen Markt kommen und ist voll mit Popklassikern. Mit dabei sind auch Songs und duette mit Michael Bublé, Rufus Wainwright und Lily Allen.