Bill Cosby: Er bricht sein Schweigen

Bill Cosby: Er bricht sein Schweigen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Bill Cosby (c) Cover Media

Bill Cosby (79) hat nach langer Zeit der Zurückgezogenheit wieder ein Interview gegeben.

Der Schauspieler (‚Die Bill Cosby Show‘) war in den letzten Jahren zwar immer wieder in den Schlagzeilen, allerdings jedes Mal aus skandalösen Gründen. So beschuldigten ihn zahlreiche Frauen der sexuellen Belästigung – eine von ihnen geht seit einiger Zeit sogar rechtlich gegen ihn vor und zieht schon bald vor Gericht. Stets bewahrte Cosby Stillschweigen, nach Jahren fernab des Rampenlichts hat er sich jetzt allerdings zurückgemeldet – und kein Wort über die Vorwürfe verloren. Stattdessen sprach er über seinen Gesundheitszustand und seine Sehnsucht nach der Bühne.

Im Interview mit ‚NNPA Newswire‘ erinnerte sich der einstige TV-Kultstar an den Morgen vor zwei Jahren zurück, an dem er ohne Augenlicht aufwachte. Seine Ärzte bestätigten ihm daraufhin, dass er permanent erblindet ist. Das hält Bill Cosby aber offenbar nicht davon ab, von einem Comeback als Stand-up-Comedian zu träumen.

„Ich vermisse das alles und hoffe, dass der Tag kommen wird, [an dem ich wieder auftrete]“, erklärte er. „Ich denke daran, wie ich irgendwo in den Vereinigten Staaten von Amerika auf die Bühne trete, mich auf einen Stuhl setze und eine Performance abliefere, die der Anfang eines neuen Kapitels meiner Karriere ist.“

Die Tochter des Stars, Evin Cosby, appellierte derweil vor Kurzem in derselben Publikation an die Öffentlichkeit, ihren Vater nicht vorzuverurteilen. Sie betonte, von seiner Unschuld überzeugt zu sein, und beteuerte, dass er sich schon immer für Frauenrechte eingesetzt hätte. „Ich weiß, dass mein Vater mich, meine Schwestern und meine Mutter liebt. Er liebt und respektiert Frauen“, so die Tochter von Bill Cosby. „Er missbraucht niemanden und ist weder gewalttätig noch ein Vergewaltiger.“ Ob das stimmt oder nicht, wird sich voraussichtlich im Rahmen des Gerichtsprozesses herausstellen – der startet am 5. Juni.