Blake Lively: Die Zukunft ist weiblich

Blake Lively: Die Zukunft ist weiblich

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Blake Lively (c) Cover Media

Blake Lively (29) ist mehr als nur blonde Dekoration.

Die Darstellerin (‚Café Society‘) ist seit Jahren auf der Leinwand zu sehen und mittlerweile eines der beliebtesten Gesichter. Zu oft ist sie allerdings auf harmlose Nebenrollen reduziert worden, die sie kaum gefordert haben dürften. Das könnte sich nun ändern, denn Blake soll die Heldin Stephanie Patrick spielen. Sie ist die Hauptfigur mehrerer Bücher von Mark Burnell, die dieser nun für die Leinwand adaptiert. Produziert wird das mögliche neue Franchise von niemand Geringerem als Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, die sich für die letzten acht James-Bond-Filme verantwortlich zeichneten und damit bereits reichlich Erfahrung in dem Genre haben. Wie von ‚Deadline‘ berichtet wird, ist mit Reed Morano bereits ein Regisseur verpflichtet worden. Reed hatte erst kürzlich mit der neuen Serie ‚The Handmaid’s Tale‘ für Aufsehen gesorgt und ist derzeit in aller Munde.

Der erste Film um Stephanie Patrick könnte der Beginn einer ganzen Reihe werden, sofern der erste Streifen erfolgreich werden sollte. Es ist jedoch unabhängig davon ein besonderes Projekt, da es das erste Unterfangen jenseits von James Bond ist, das von Wilson und Broccoli unterstützt wird. Die Dreharbeiten mit Blake Lively sollen bereits in diesem Jahr beginnen – und die Locations stehen denen für einen Bond-Film in nichts nach, schließlich führt es die blonde Schönheit ins Vereinte Königreich, nach Irland, nach Spanien, in die Schweiz und natürlich in die Vereinigten Staaten von Amerika.