Blake Lively: Keine Fotos von meiner Tochter!

Blake Lively: Keine Fotos von meiner Tochter!

Bild zum Artikel
Blake Lively (c) WENN.com

Blake Lively (30) kämpft dafür, dass Fotos ihrer Tochter aus dem Netz verschwinden.

Die Schauspielerin (‚Gossip Girl‘) besuchte am Sonntag [1. April] die Osterfeier von Martha Stewart (76, ‚Bad Moms‘) in Bedford, New York. Dabei entstanden gegen ihren Willen Fotos von ihrer Tochter, von denen bereits die ersten im Netz die Runde machen. Blakes Pressesprecher erklärten nun, dass die Fotos ohne Erlaubnis entstanden sind. „Die Fotos von der Privatparty sind von einem Mann geschossen worden, der sich draußen versteckt hat, das ist verstörend“, erklärte der Sprecher gegenüber der ‚New York Post‘.

Ein Artikel über die Party, den die Webseite ‚Harper’s Bazaar‘ veröffentlicht hatte, wurde mittlerweile gelöscht. Ein weiterer ‚Vogue‘-Artikel wurde ebenfalls so abgeändert, dass man ein Foto ihrer Tochter nicht mehr sehen kann. „Wir schätzen all die Magazine, Internetseiten und Publikationen sehr, die die Privatsphäre von Kindern schützen und helfen, die Zulieferkette zu beenden, um das Stalken von Kindern zu beenden“, fügte der Sprecher hinzu.

Ryan Reynolds Frau ist nicht die einzige Promi-Mama, die sich immer wieder in der Öffentlichkeit dafür ausspricht, ihre Kinder aus dem Licht der Öffentlichkeit zu halten. Jennifer Garner, Kristen Bell und Halle Berry unterstützen ebenso wie Blake Lively Gesetze, die Paparazzi das Fotografieren von Kindern berühmter Eltern untersagen.