Kid Rock: Jetzt will er die Politik rocken

Kid Rock: Jetzt will er die Politik rocken

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kid Rock (c) Judy Eddy/WENN.com

Kid Rock (46) möchte das Metier wechseln.

Der Musiker (‚All Summer Long‘) scheint zu planen, im nächsten Jahr für einen Senatsplatz in Michigan zu kandidieren. Vermutlich dachte sich der Rocker, dass nach einem Donald Trump (71) als Präsident jeder das Zeug zum Politiker hat. Anders lässt sich dieser Schritt nicht erklären, da Kid Rock noch nie wirklich für ausschweifende Politikarien bekannt war.

Woher die plötzliche Begeisterung für das Thema kommt, bleibt wohl sein Geheimnis. Tatsächlich ist er aber einer der wenigen prominenten Unterstützer des aktuellen US-Präsidenten und so ist es nicht verwunderlich, dass auch Kid für die Republikaner antreten möchte.

Das Gerücht, dass er die Branche wechseln möchte, hält sich schon länger, da mit ‚kidrockforsenate.com‘ eine Website existiert, die genau das vorhersagt.

Auf Twitter äußerte sich der Musiker nun zu den Gerüchten: „Ich hatte einen Haufen Nachrichten in meinem Postfach, in denen ich gefragt wurde, ob diese Website real ist. Die Antwort ist ein absolutes JA. Haltet euch bereit, ich habe eine große Ankündigung in der nahen Zukunft zu machen.“

Mit dem ‚Guardian‘ sprach Kid Rock derweil schon über seine politischen Ziele: „Ich bin kein Freund von Abtreibung, aber es steht einem Mann nicht zu, einer Frau zu sagen was sie zu tun hat. Als ein von Gott Berufener macht mir die Homo-Ehe keinen Spaß, aber ich werde mich dem nicht widersetzen.“

Mit diesen Einstellungen passt Kid Rock tatsächlich perfekt in das Umfeld von Donald Trump.