Brad Pitt: Gibt es noch Hoffnung für 'World War Z 2'?

Brad Pitt: Gibt es noch Hoffnung für 'World War Z 2'?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Brad Pitt (c) Oscar Gonzalez/WENN.com

Brad Pitt (53) bangt um ‚World War Z 2‘.

Der Schauspieler trat 2013 in dem ersten Teil als ehemaliger Angestellter der Vereinigten Nationen auf, der eine Zombie-Invasion stoppen muss, die die gesamte Menschheit auszurotten versucht. Der Streifen war finanziell erfolgreich, die Kritiken waren gemischt, am Set kam es jedoch zu empfindlichen Spannungen, da Regisseur Marc Forster sich lautstark in Interviews über die chaotischen Drehbedingungen beschwerte. Es kam zu Drehbuchänderungen in letzter Minute, er geriet regelmäßig mit Brad aneinander, und zahlreiche Szenen mussten neu gedreht werden. Seitdem hat sich Marc aus dem Blockbustergeschäft zurückgezogen und ein neuer Regisseur wurde für das Sequel gesucht.

Der zweite Teil begann jedoch so chaotisch wie es der erste war, denn der ursprünglich vorgesehene Regisseur J.A. Bayona (‚The Impossible‘) sagte kurzfristig ab, sein Nachfolger David Fincher (‚Fight Club‘) verabschiedete sich ebenfalls von dem Streifen. Eigentlich sollte ‚World War Z 2‘ bereits im Juni 2017 auf den Leinwänden zu sehen sein, doch die Produktionsfirmen Paramount und Skydance haben den Film nun von ihrem Veröffentlichungskalender genommen. Ein neuer Starttermin wurde nicht bekannt gegeben, somit ist unklar, ob das Projekt jemals das Licht der Welt sehen wird. Die Dreharbeiten haben logischerweise noch nicht begonnen.

‚World War Z 2‘ ist der einzige Film aus dem Hause Paramount, der auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Paramount kündigte darüber hinaus den US-Starttermin für Darren Aronofskys ‚mother!‘ an, der am 13. Oktober seine Premiere feiern soll – ohne Brad Pitt.