Brad Pitt: Klage von ehemaliger Inneneinrichterin

Brad Pitt: Klage von ehemaliger Inneneinrichterin

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Brad Pitt und Angelina Jolie (c) C.Smith/ WENN.com

Brad Pitt (53) und Angelina Jolie (42) sollen zahlen.

Der Darsteller (‚Fight Club‘) und seine schauspielernde Ex (‚Mr. und Mrs.Smith‘) wurden jetzt von der französischen Innenarchitektin Odile Soudant verklagt, da beide angeblich eine offene Rechnung bis heute nicht bezahlt haben. Laut Klage soll das einstige Traumpaar die Zahlung seit 2010 vor sich herschieben. Zu dieser Zeit arbeitete Odile an vier Häusern des Anwesens in Frankreich, doch Geld sah sie für ihre Arbeit nie. Offenbar stehen aktuell noch 660.000 Dollar [562.000 Euro] aus, die der Architektin zustehen sollen. Wie sie der französischen Zeitung ‚Liberation‘ erklärte, hatte Brad Pitt vor einigen Jahren versucht, sie zu beschwichtigen. Er schrieb ihr mehrere Mails, in denen es unter anderem geheißen haben soll: „Ich weiß nicht, wie die Dinge in Frankreich laufen, aber in den Staaten greifen Freunde keine Freunde an.“ Diese Nachricht erreichte Odile, nachdem schon einige Lohnzahlungen ausgeblieben waren und sie damit gedroht hatte, die Arbeit niederzulegen. Weiter schrieb er wohl: „Ich war immer ein Fan deiner Arbeit. Greif uns nicht an. Beende das Projekt und sei stolz darauf. Die Arbeit ist zu gut, um sie schlecht enden zu lassen. Das Leben ist zu kurz, meine Freundin.“

Im April dieses Jahres seien Brad Pitt und Angelina Jolie schon dazu aufgefordert worden, die Arbeit von Odile Soudant zu bezahlen. Die Klage wurde jetzt bekannt gemacht, da die Architektin zudem noch darum kämpft, als Designerin der Arbeit aufgeführt zu werden. Weder Pitt noch Jolie haben sich bisher zu den Anschuldigungen öffentlich geäußert.