Brad Pitt wurde bei Gericht abgelehnt

Brad Pitt wurde bei Gericht abgelehnt

0
TEILEN
Brad Pitt - "Brad Pitt PF" by Maggie from Palm Springs, United States - Brad. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Brad_Pitt_PF.jpg#mediaviewer/File:Brad_Pitt_PF.jpg
Brad Pitt – „Brad Pitt PF“ by Maggie from Palm Springs, United States – Brad. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons – http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Brad_Pitt_PF.jpg#mediaviewer/File:Brad_Pitt_PF.jpg

In den USA ist es Gang und Gäbe, dass oftmals 12 Geschworene berufen werden, die über ein Urteil entscheiden sollen, als ein Richter. Dazu werden zivile Bundesbürger aufgefordert. Mit dabei war auch der Hollywood-Schauspieler Brad Pitt.

Natürlich wollte der 51-Jährige seiner Bürgerpflicht nachgehen und meldete sich beim Gericht in Los Angeles, um dort seinen Dienst als Geschworener anzutreten. Doch die Verantwortlichen sahen ihn als ungeeignet an, der er einfach viel zu bekannt ist und die anderen elf Geschworenen ablenken würde.

Es verläuft so, dass sich die 12 Geschworenen abstimmen und klar, wenn beispielsweise der Superstar für „Schuldig“ oder „Nicht schuldig“ ist, kann es gut sein, dass sich die anderen elf Geschworenen schon aus Sympathie an die Meinung von Brad Pitt halten würden.

Im Grunde kann Brad aber froh sein, eine solche Entscheidung nun nicht fällen zu müssen und er läuft auch nicht Gefahr, dass irgendwelche Klatschblätter eventuell seine Meinung zu einem Verfahren breittreten.