Brie Larson: Ich will gar nicht so berühmt sein

Brie Larson: Ich will gar nicht so berühmt sein

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Brie Larson (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Brie Larson (27) hat Probleme mit ihrem Bekanntheitsgrad.

Die Schauspielerin (‚Raum‘) macht gerade Werbung für den kommenden Blockbuster ‚Kong: Skull Island‘ und sie ist sich des Widerspruchs bewusst. Solche Filme machen sie nur noch bekannter, gleichzeitig möchte sie kein Superstar sein.

„Ich will gar nicht so berühmt sein, da gibt es bei diesem Film schon einen Konflikt“, lächelte die Amerikanerin gegenüber ‚WENN‘. „Er bedeutet weniger Privatsphäre, ich bin aber Introvertiert und mag meine Privatsphäre. Schauspielerin zu sein, ist nicht leicht. Ich stand immer kurz davor, pleite zu sein und wieder zu meinen Eltern zu ziehen. Bis ‚Raum‘ passierte.“

Man braucht schon ein dickes Fell in der Branche, findet die Oscarpreisträgerin: „Ich wurde ständig abgelehnt und fragte mich, wie lange ich das noch mitmachen wollte. Mich immer wieder aufraffen und wieder zu Vorsprechen zu gehen. Ich kapierte, dass es etwas ist, das größer ist als ich. Ich möchte den Geschichten gerecht werden und ich möchte, dass die Welt mehr Menschlichkeit sieht.“

Um diesen Rollen aber gerecht zu werden, sollten die Leute so wenig wie möglich von ihr als Privatperson wissen, damit sie sich ganz in den Filmen verlieren können. „Ich möchte Figuren spielen und mysteriös bleiben. Wenn man zu viel über mich weiß, dann macht es gar nicht mehr so viel Spaß, mich diese Figuren spielen zu sehen. Mit jedem Film gibt man mehr von sich preis“, seufzte Brie Larson.