Britney Spears: Sie lebt noch

Britney Spears: Sie lebt noch

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Britney Spears (c) Cover Media

Britney Spears (35) hat Weihnachten überlebt.

Die Musikerin (‚Toxic‘) wurde wieder zum Gesprächsthema, als behauptet wurde, sie weile nicht mehr unter den Lebenden. Dieses Gerücht kursierte am 26. Dezember über den Twitter-Account von Sony Music Global, dem Musiklabel der Sängerin. Dort hieß es:

„Britney Spears ist bei einem Unfall gestorben. Wir werden euch bald mehr erzählen #RIPBritney.“ Diese Nachricht ist mittlerweile wieder verschwunden.

Britneys Manager, Adam Leber, hat gegenüber dem amerikanischen Fernsehsender ‚CNN‘ auch alle Fans beruhigt und die Meldung als Fake enttarnt, an der kein Funken Wahrheit stecke: „Britney geht es gut. Ich nehme an, deren Account wurde gehackt. Ich habe mit niemandem darüber gesprochen … aber derzeit bin ich mir ziemlich sicher, dass deren Account gehackt wurde. Es gab im Laufe der Jahre einige Internetclowns, die ähnliche Behauptungen über ihren Tod aufgestellt haben, aber noch nie vom offiziellen Sony Music Twitter-Account.“

In der Zwischenzeit haben Pressesprecher von Sony bereits bestätigt, dass die Twittermeldung nicht von ihnen autorisiert worden sei, und sich mit einem Statement bei allen Fans der Musikerin entschuldigt, sowie auch bei der Musikerin selbst, wie in der öffentlichen Erklärung behauptet wird. Der Account von Sony schien nicht der einzige gewesen zu sein, auf den sich Hacker Zugriff verschafft hatten. Zu der gleichen Zeit vermeldete auch der Twitter-Account von Bob Dylan (75, ‚Blowin‘ in the Wind‘) die Meldung „Ruhe in Frieden @britneyspears“. Britney Spears selbst hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert.