Bruce Springsteen: Neue Trump-Kritik

Bruce Springsteen: Neue Trump-Kritik

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Bruce Springsteen (c) Dominic Chan/WENN.com

Bruce Springsteen (67) gehört zu den härtesten Kritikern des aktuellen US-Präsidenten Trump (70).

Jetzt bewies der Musiker (‚Born To Run‘) erneut, wie ernst es ihm mit seinem Protest ist. In einem Song greift er mal wieder die Verhaltensweise des mächtigsten Mannes der Welt an.

Passenderweise trägt der neueste Output des Sängers den Titel ‚That’s What Makes Us Great‘ – eine klare Anspielung auf Trumps Wahlspruch ‚Make America Great Again‘. Offenbar stimmen die Attribute, die beide Männer einem großartigen Land zuschreiben, nicht überein.

Für das Lied arbeitete Springsteen mit Joe Grushecky (69, ‚Rock and Real‘) zusammen. Beide drücken ihren Unmut in Zeilen aus, wie: „Erzähl mir keine Lüge/ Und verkaufe sie als Fakt/ Ich habe das schon mal erlebt/ Und ich gehe nicht zurück.“ Gerade die anhaltende Fake-News-Debatte geht den Musikern wohl gegen den Strich. Donald Trump ist ja dafür bekannt, Daten und Aussagen so zu drehen, wie sie ihm am besten passen – ungeachtet ob sie stimmen oder nicht.

Grushecky sprach mit der ‚Pittsburgh Post-Gazette‘ über die Zusammenarbeit mit Bruce Springsteen: „Ich hatte diesen Song und sprach mit Bruce darüber. Ich schickte ihm alles zu und er fand es toll.“ Dass Bruce in Zukunft nicht mehr gegen Trump den Mund aufmacht, ist wohl nahezu unmöglich. Gut, dass es genügend Menschen gibt, die seine Ansicht teilen.