Bruce Willis: Keine Freunde in Idaho

Bruce Willis: Keine Freunde in Idaho

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Bruce Willis (c) FayesVision/WENN.com

Bruce Willis (61) hat die Einwohner von Idaho gegen sich aufgebracht.

Der Darsteller (‚Stirb langsam‘) ist passionierter Pilot und hat eine Privatmaschine, die er oft und gerne nutzt. So sehr er seine Maschine auch mag, so unbeliebt ist sie bei den Einwohnern des US-Bundesstaates. Das hat einen aktuellen Grund, denn Bruce möchte einen eigenen privaten Flughafen bauen lassen. Das Projekt ist schon länger im Gange, mit dem Bau begann der Schauspieler bereits im vergangenen Jahr. Im September musste er jedoch eine Pause einlegen, da der für die Infrastruktur zuständige Beamte Dwight Butlin herausgefunden hatte, dass das Gelände eigentlich für den landwirtschaftlichen Anbau vorgesehen war. Das war jedoch noch nicht das Ende für Bruce, denn im Dezember fuhr er mit dem Vorhaben fort, nachdem Camas County entschieden hatte, dass Privatpersonen private Flughäfen auf Grundstücken bauen dürfen, die eigentlich für eine landwirtschaftliche Verwendung vorgesehen waren.

Wie die ‚Page Six‘ berichtet, gehen nun jedoch die Anwohner des Gebietes auf die Barrikaden, die dafür sorgen wollen, dass diese Regelung wieder gekippt und der Bau gestoppt wird. Das Bürgerbegehren ist derzeit in vollem Gange.

Bruce Willis hatte 2016 kein gutes Jahr, denn er hatte sich auch bei Woody Allen (80) unbeliebt gemacht. Der Darsteller war für eine wichtige Rolle in dessen Film ‚Café Society‘ vorgesehen gewesen. Nachdem Bruce jedoch seinen Text nicht gelernt und sich am Set als schwierig erwiesen hatte, wurde er kurzerhand durch Steve Carell (54) ersetzt.