Bryan Cranston: Er versteckt seine Biografie an Flughäfen

Bryan Cranston: Er versteckt seine Biografie an Flughäfen

Bild zum Artikel
Bryan Cranston (c) Mario Mitsis/WENN.com

Bryan Cranston (60) ist immer für eine Überraschung gut. Der US-Schauspieler (‚Trumbo‘) veröffentlichte vor Kurzem seine Memoiren mit dem Titel ‚A Life in Parts‘, möchte damit anscheinend aber nicht nur Geld verdienen, sondern auch so manchen Fan beschenken. Wie er als Gast im britischen Frühstücksfernsehen enthüllte, kauft er an jedem Flughafen, den er passiert, eine Ausgabe des Buches, unterschreibt sie und lässt sie für einen glücklichen Finder liegen. „Ich habe das während meiner Promo-Tour bisher auf jedem Flughafen gemacht“, lächelte der Star in der Sendung ‚This Morning‘. „Ich setze meinen Hut auf, schleiche mich [in einen Laden] und kaufe ein Buch.“ Die Frage, ob er auch eins am Londoner Flughafen hinterlassen hätte, bejahte Bryan, allerdings wollte er nicht verraten, an welchem Terminal das mit einem Autogramm versehene Exemplar liegt. „Das macht Spaß – das ist wie eine Ostereier-Suche“, freute sich der Künstler. Eine Biografie wurde bereits von einer Frau namens Makenna Enfinger am Love Field Airport in Dallas gefunden. In ihrer Ausgabe stehen die Worte: „Danke, dass du einen Blick in mein Buch geworfen hast. Nimm dieses Buch umsonst für dich selbst mit! Wirklich. Ich habe es gerade gekauft – der Kassenbon liegt bei. Ich hoffe, dass du es mit Vergnügen liest. Einen schönen Tag noch!“ Dazu gab es eine Unterschrift von Bryan. Bei seinen Fans ist der Amerikaner vor allem aufgrund seiner preisgekrönten Darstellung des Meth kochenden Chemielehrers Walter White in der Erfolgsserie ‚Breaking Bad‘ bekannt. Die letzte Folge der Show lief 2013, vergessen ist die Sache allerdings noch längst nicht. Einige Anhänger von ‚Breaking Bad‘ lassen sich sogar das Gesicht des Protagonisten auf den Körper tätowieren – ganz zum Unverständnis des Schauspielers. „Ich bin überall – das ist seltsam, echt seltsam“, gestand Bryan Cranston.