Caitlyn Jenner: Familienprobleme seit ihrer Wandlung zur Frau

Caitlyn Jenner: Familienprobleme seit ihrer Wandlung zur Frau

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Caitlyn Jenner (c) FayesVision/WENN.com

Caitlyn Jenner (67) hat leider wenig Kontakt mit einigen ihrer Kinder.

Die Reality-TV-Darstellerin war jahrelang als ehemaliger Olympionik Bruce Jenner bekannt, bis sie sich 2015 auf dem Cover der ‚Vanity Fair‘ als Transgender outete. Seitdem ist sie Vorbild für viele. Einfach war der Wandel vom Mann zur Frau für Caitlyn allerdings nicht immer. Vor allem die Beziehung zu einigen ihrer Kinder hat offenbar darunter gelitten. Dies gestand sie im Gespräch mit Diane Sawyer in der Show ’20/20′.

Insgesamt hat Caitlyn sechs leibliche Kinder: Burt (38) und Cassandra (36) aus der Ehe mit Chrystie Scott, Brandon (35) und Brody (33) mit Linda Thompson (66) und schließlich Kendall (21) und Kylie (19) mit ihrer dritten Ehefrau Kris Jenner (61). Zusätzlich dazu pflegt sie eine Beziehung zu ihren vier Stiefkindern Kourtney (38), Kim (36), Khloé (32) und Rob Kardashian (30).

„Zu einigen habe ich weiterhin eine enge Bindung“, erklärte sie der Reporterin. „Einigen von ihnen … bin ich nicht so nahe. Ich muss gestehen, dass ich dasitze und mich frage ‚Hat das etwas mit meiner Wandlung zu tun? Oder ist es, weil sie in ihrem Leben so beschäftigt sind, dass sie nicht mehr anrufen – die ganze Zeit?'“

So ruft offenbar niemand oft an. „Ich trete meistens mit ihnen in Kontakt. Natürlich ruft die Jenner-Seite öfter an, aber sie haben alle ihr eigenes Leben“, seufzte Caitlyn.

Dass sie ihre Kinder vielleicht mit ihrem Cover auf der ‚Vanity Fair‘ schockiert haben könnte, dem ist sich die Amerikanerin durchaus bewusst. „Ich kenne meine Kinder, sie dachten bestimmt ‚Weißt du was, das ist ein bisschen viel.‘ Aber aus meiner Sicht hatte ich 65 Jahre lang gelitten“, erklärte sie. „Eine wunderschöne Aufnahme meines authentischen Selbsts zu haben war wichtig und die Schockwirkung auch“, betonte Caitlyn Jenner.