Cara Delevingne & Co.: Volle Breitseite gegen Trump

Cara Delevingne & Co.: Volle Breitseite gegen Trump

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Cara Delevingne (c) FayesVision/WENN.com

Cara Delevingne (24) wendet sich an bzw. gegen Donald Trump (70).

Die Schauspielerin (‚Suicide Squad‘) hat sich von Funny Or Die verpflichten lassen. Die Comedyplattform veröffentlicht regelmäßig Videos auf YouTube, in denen sie sich über kulturelle oder politische Themen lustig macht. Diesmal hat es Donald Trump (‚Kevin allein in New York‘) getroffen. Zusammen mit Amber Heard, Shailene Woodley und Susan Sarandon – neben anderen – kritisiert die Künstlerin Trumps Einreiseverbot für die Bürger von insgesamt sieben muslimischen Staaten, das nicht nur die USA in den vergangenen Tagen ins Chaos gestürzt hat. Cara und Co. erklären in dem Video auf humorvolle Art und Weise, wie es zu dem Dekret überhaupt kommen konnte, da es der amerikanischen Verfassung widerspricht. Sie erklären es mit einer alternativen Verfassung, die diese Handlungsweise erlaubt. Der Clip, der auf YouTube zu finden ist, macht sich unverhohlen über den Narzissmus des Politikers lustig und fährt eine ganze Reihe von Promis auf, die sich bereits in der Vergangenheit gegen Trump ausgesprochen haben. Susan Sarandon etwa unterstützte Bernie Sanders und anschließend die Green Party, Shailene Woodley protestierte lautstark gegen die Verlegung der Dakota Access Pipeline durch ein Indianergebiet in North Dakota. Die Pipeline wurde zunächst von Barack Obama verboten, ehe sie wenige Tage später von seinem Amtsnachfolger wieder erlaubt wurde. Dass das Shailene Woodley und Cara Delevingne nicht passt, ist nur verständlich.