Carmen Geiss: Monaco gibt uns Sicherheit

Carmen Geiss: Monaco gibt uns Sicherheit

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Carmen und Robert Geiss (c) Cover Media

Carmen Geiss (52) macht sich Sorgen um ihre beiden Töchter Shania (13) und Davina (14).

Die TV-Persönlichkeit (‚Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie‘) hat Deutschland mit ihrer Familie mittlerweile hinter sich gelassen und lebt an den absoluten Hotspots der High Society. Zum Glück, denn offenbar sind die beiden Sprösslinge der Familie immer wieder im Visier von schmierigen Herren in den sozialen Netzwerken.

Im Interview mit ‚IN‘ beklagte Carmen nun, dass ihre kleinen Töchter auf Instagram belästigt werden: „Dass Menschen tatsächlich solche Kommentare posten, ist einfach nur krank. Absolute Spinner, die solch einen Mist verfassen.“ Glücklicherweise leben diese „Spinner“ in Deutschland, sodass der Umzug nach Monaco schon aus Sicherheitsaspekten eine gute Wahl war. „Würden wir in Deutschland leben, hätten wir tatsächlich Angst, dass so ein Mensch irgendwann mal vor unserer Haustür steht. Aber zum Glück leben wir ja in Monaco, da kommt niemand an unsere Töchter ran.“

Schaut man sich die Kommentare unter den Bildern der Mädels an, kann einem tatsächlich schummrig werden. Immerhin sind die zwei gerade einmal 13 und 14 Jahre alt. So liest man dort: „Du bist wirklich heiß“ oder „Süß und sexy dein Po“. Es ist absolut verständlich, dass sich Carmen Geiss als Mutter Sorgen macht.