Caroline Beil: Eine Schwangerschaft muss man genießen

Caroline Beil: Eine Schwangerschaft muss man genießen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Caroline Beil (c) picture alliance / app-photo Ralf Mueller

Caroline Beil (50) ist im Glücksrausch.

Die Entertainerin ist vor einer Woche Mutter einer kleinen Tochter geworden, die auf den Namen Ava Florentina Caroline Maria Philippa hört und ihre Zeit noch mit fröhlichem Glucksen verbringt. Auch ihre Eltern verbringen viel Zeit mit Glucksen, denn Caroline und ihr Lebensgefährte Philipp Sattler sind bis über beide Ohren in den kleinen Wonneproppen verliebt. Dabei hatten sich bei der Verkündung der Schwangerschaft viele Kollegen und Internetnutzer über Caroline aufgeregt, schließlich ist sie bereits 50 Jahre alt und eine problemlose Geburt damit alles andere als gewährleistet. Doch Caroline hatte ein Geheimrezept, dass sie nun der ‚Bunten‘ anvertraut hat:

„Die Hebamme hat gesagt, dass die Verfassung eines Babys viel damit zu tun hat, wie sich eine Mutter auf ihr Kind vorbereitet, ob sie sich Zeit nimmt oder gehetzt durch die Gegend rennt. Ich habe die ganze Zeit der Schwangerschaft genossen, es ging mir sehr gut und ich war auch richtig fit. Wir haben uns dieses Baby so sehr gewünscht, da wollte ich jeden Augenblick auskosten.“

Das tut sie auch immer noch, denn sie sei vollends im Glücksrausch, den natürlich auch ihr Partner empfindet.

In der ARD-Show ‚Hart aber fair‘ hatte sich Caroline bereits gegen die Kritik an ihrer späten Mutterschaft zur Wehr gesetzt:

„Ich glaube, das war die richtige Entscheidung. Mir geht es gut. Die Voraussetzungen sind irgendwie da … für mich scheint das zu funktionieren.“ Allerdings gab Caroline Beil auch zu, dass sie ohne eine Hormontherapie nicht schwanger geworden wäre.