Carrie Fisher: Harrison Ford war kein schlechter Liebhaber

Carrie Fisher: Harrison Ford war kein schlechter Liebhaber

0
Bild zum Artikel
Carrie Fisher (c) WENN.com

Carrie Fisher (60) verrät Details über ihre Affäre mit Harrison Ford (74).

Seit bekannt wurde, dass die Schauspielerin (‚Harry und Sally‘) am Set von ‚Krieg der Sterne‘ 1976 eine Affäre mit ihrem Co-Star (‚Indiana Jones‘) hatte, brodelt die Gerüchteküche. Mit einer Geschichte hat Carrie jetzt jedoch aufgeräumt. Sie sei, anders als es im Netz heißt, nicht enttäuscht gewesen, nachdem sie mit Harrison im Bett gelandet war. „Alle Berichte, die besagen, dass Harrison schlecht im Bett sei, sind komplett falsch. Vielleicht sollten die Leute das Buch lesen, bevor sie irgendwas darüber schreiben“, ärgerte sie sich im Interview mit ‚People.com‘.

Auf Twitter äußerte sie außerdem, dass im Buch weder stehe, dass er ein guter, noch dass er ein schlechter Liebhaber gewesen sei: „Ich würde nie über jemanden reden, als wäre er nur ein Objekt – wie ein Stuhl, Bett, Esstisch oder sowas.“

In ihrem Buch ‚The Princess Diarist‘ schreibt sie zur Beziehung lediglich, dass sie „intensiv“ gewesen sei. „Unter der Woche waren es Han und Leia, am Wochenende Carrie und Harrison.“

Carrie Fisher und Harrison Ford schlüpften erst 2015 erneut in ihre Paraderollen in ‚Star Wars Episode 7: Das Erwachen der Macht‘. Harrison Ford hat sich bislang noch nicht zu der angeblichen Affäre der beiden geäußert.