Casey Affleck: Ladet ihn von den Oscars aus!

Casey Affleck: Ladet ihn von den Oscars aus!

Bild zum Artikel
Casey Affleck (c) Apega/WENN.com

Casey Affleck (42) soll nicht zu den Oscars 2018 kommen.

Zumindest fordert das aktuell eine Petition im Internet, die gegen den Schauspieler (‚Good Will Hunting‘) ins Leben gerufen wurde. Initiator der Aktion ist der Produzent und Regisseur Cameron Bossert. Er fordert, dass Casey nicht nur ausgeladen wird, sondern dann auch nicht die Kategorie beste Schauspielerin als Laudator präsentiert.

Grund für die Aktion ist ein Vorfall aus dem Jahr 2010. Damals bezichtigte Produzentin Amanda White den Darsteller der sexuellen Belästigung. Die beiden hatten an der Mockumentary ‚I’m Still Here‘ gearbeitet, währenddessen Casey immer mal wieder über die Stränge geschlagen haben soll. Als sich dann auch noch Kamerafrau Magdalene Gorka den Vorwürfen anschloss, war der Skandal perfekt. Doch Affleck wies alle Anschuldigungen ab und fügte dieses Jahr hinzu, dass „jegliche Art von schlechter Behandlung aus welchem Grund auch immer, absolut inakzeptabel und schrecklich“ sei.

In Zeiten von Harvey Weinstein und Co. sind Promis, die jemanden belästigt haben, ein heißes Eisen. So ist es kein Wunder, dass die Petition gegen Casey Affleck aktuell bereits über 12.000 Unterstützer finden konnte. Der Star hat sich bislang nicht zu der Aktion geäußert, ebenso wenig wie die Academy selbst. So wie es aktuell aussieht, wird Affleck also bei der kommenden Oscarverleihung den Preis an die beste Schauspielerin überreichen – eine unpassendere Kategorie könnte es kaum geben.