Céline Dion: Emotionales 2016

Céline Dion: Emotionales 2016

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Celine Dion (c) Macguyver/WENN.Com

Céline Dion (48) schaut in einem Video auf die Höhen und Tiefen ihres Jahres zurück.

Die kanadische Sängerin (‚The Power of Love‘) teilte den emotionalen Jahresrückblick auf Facebook mit ihren Fans. Darin wird noch einmal deutlich: Einfach waren die vergangenen zwölf Monate für den Star wirklich nicht. Im Januar starb erst ihr Ehemann René Angélil (†73) an Krebs, zwei Tage später verlor sie auch noch ihren Bruder Daniel an die Krankheit.

Der Verlust ihrer großen Liebe zieht sich durch das gesamte Video, das aber auch die Triumphe der Musikerin zeigte, die trotz ihrer Trauer immer weiter machte – nicht umsonst ist über den Clip Célines Version von ‚The Show Must Go On‘ gelegt, die sie im Mai als Tribut für ihren verstorbenen Ehemann bei den Billboard Awards zum Besten gab. Das Video endet mit Célines 1000. Auftritt ihrer Show in Las Vegas, wo sie sich bei ihren Fans dafür bedankt, ihr die nötige Stärke zu geben, weiterzumachen.

„Meine Stimme kann ohne euch nicht klingen“, steht dann am Ende der Videobotschaft. „Ihr habt meinen Kindheitstraum wahr werden lassen. Ich hoffe, ich habe euch dazu inspiriert, nach eurem zu greifen.“

Besonders an Weihnachten fällt es Céline schwer, ohne ihren geliebten René zu sein. Wie sie kürzlich gegenüber ‚Page Six‘ verriet, wird sie zusammen mit ihren Kindern René-Charles (15) und den sechsjährigen Zwillingen Eddy und Nelson in Big Sky in Montana zum Skifahren sein – wie es schon immer eine Tradition der Familie war. Dieses Jahr wird es allerdings das erste Mal ohne das Familienoberhaupt sein.

„Er hat etwas Magisches mit diesem Schnee gemacht, mit diesen Bergen, und immer, wenn wir den Hang herunterfahren, ist er bei mir“, erzählte sie der Publikation. „Meine Kinder fahren mit dem Gedanken an ihn runter. Jedes Mal, wenn ich den Lift nach oben nehme, fühle ich mich ihm näher.“

Wie schnell die Zeit trotz allem vergangen ist, kann auch die dreifache Mutter manchmal nicht fassen. „Ich kann nicht glauben, dass es fast ein Jahr her ist, seit mein Mann gestorben ist. Ich weiß nicht, wann der Weihnachtsmann kommt, aber wenn ich mir dieses Jahr etwas wünschen dürfte, könntet ihr ihm einfach sagen, er soll sich Zeit lassen? Ich bin noch nicht bereit dafür! Das ist irgendwie ein bittersüßer Moment, aber gleichzeitig müssen wir Weihnachten wirklich zu einer glücklichen Zeit machen“, erklärte Céline Dion den Zwiespalt, mit dem sie wohl noch lange leben muss.