Channing Tatum: So fies war sein Heiratsantrag

Channing Tatum: So fies war sein Heiratsantrag

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Channing Tatum (c) Lexi Jones/WENN.com

Channing Tatum (37) wischte Jenna Dewan (36) vor seinem Heiratsantrag eins aus.

Weil die heutige Ehefrau des Leinwandstars (‚Magic Mike XXL‘) ahnte, dass er vor ihr auf die Knie gehen würde, erlaubte er sich vor ihrer Verlobung einen ganz schön gemeinen Scherz mit seiner Liebsten. So enthüllte er am Mittwoch [23. August] zu Gast beim britischen ‚Radio 1‘, dass er sie damit sogar zum Heulen brachte.

„Als ich meiner Frau den Antrag machte, habe ich etwas ziemlich Grausames gemacht, weil ich dachte, dass sie mir auf die Schliche gekommen war“, so der Frauenschwarm, der inzwischen seit acht Jahren mit Jenna verheiratet ist. „Ich sagte ihr, dass ich niemals heiraten will, um sie hinters Licht zu führen. Ich meinte: ‚Ich glaube nicht an die Institution der Ehe und glaube nicht, dass ich jemals heiraten will.‘ Sie brach in Tränen aus.“ In dem Moment bereute der Star seine List dann auch: „Dann musste ich meinen Antrag früher statt später machen“, lachte Channing Tatum.

Während des Radiointerviews half der US-Schauspieler dann auch einen Anrufer namens Joss, um die Hand seiner Freundin Emily anzuhalten. Das war zwar total romantisch, allerdings scherzte die Braut auch: „Channing, es ist eine Schande, dass ich dich nicht heirate!“ Der hat in seiner Gattin aber sowieso schon seine Traumfrau gefunden – auch wenn er sie vor dem Kniefall noch ein bisschen quälte.