Justin Bieber: Zwei Wochen Stille in Indien

Justin Bieber: Zwei Wochen Stille in Indien

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Justin Bieber (c) WENN.com

Justin Bieber (23) hält für eine ganze Weile den Mund.

Vor einigen Wochen hatte der Sänger (‚Sorry‘) die letzten Konzerte seiner ‚Purpose‘-Welttournee abgesagt, da er sich ausgebrannt fühlte – nun will er seine Batterien offenbar in einem Yoga-Camp in Indien wieder aufladen. „Justin will einfach ein bisschen Ruhe und Frieden“, enthüllte ein Nahestehender dem Magazin ‚Life & Style‘. „Bei diesem Yoga-Retreat ist es dir nicht mal erlaubt, dein Handy einzuschalten. Yoga ist noch ziemlich neu für Justin und er besuchte bislang nur ein paar Stunden, aber das weckte seine Leidenschaft, da es ihm hilft zu entspannen, sich zu konzentrieren und dem Alltagsstress zu entfliehen.“

Ein organisiertes Retreat sei keine so gute Idee, wie der amerikanische Hindu-Gelehrte und Präsident der Universal Society of Hinduism Rajan Zed im Gespräch mit ‚WENN‘ betonte. „Ich würde Justin vorschlagen, sich in ein Zelt im Himalaya zurückzuziehen und zu versuchen, Samadhi [ein Zustand intensiver Konzentration] alleine zu erreichen – durch Yoga und Meditation statt eines organisierten Retreats in Indien“, erklärte er. „Mit all den nachweislichen Schwierigkeiten um ihn herum benötigt er eine innere Reise, die er an einem ruhigen, friedlichen, abgeschotteten Ort erfährt. Dort kann er sich allein in Abgeschiedenheit und Ruhe von der materiellen Welt zurückziehen und sich erlauben, zu reflektieren. Oft sind diese organisierten Retreats nicht mehr als entspannende Urlaube.“ Doch für Justin Bieber kann auch das vielleicht schon ganz wohltuend sein.