Charlie Sheen: Allen geht es gut

Charlie Sheen: Allen geht es gut

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Charlie Sheen (c) WENN.com

Charlie Sheen (51) gibt eine Entwarnung.

Der Darsteller (‚Two and a Half Men‘) musste mitansehen, wie sich Mitte November ein Familiendrama abspielte. Seine Exfrau Brooke Mueller (39), mit der er von 2008 bis 2011 verheiratet war, hatte eine Auseinandersetzung mit dem Kindermädchen für die beiden gemeinsamen Söhne Max und Bob. Wenig später wurden diese als vermisst gemeldet, bevor Brooke mit ihnen in Salt Lake City in Utah gesehen wurde. Wie ‚TMZ‘ berichtet, soll die Ex von Charlie dabei verwirrt ausgesehen haben und barfuß gewesen sein. Außerdem soll sie gegenüber den Kindern handgreiflich geworden sein. Die Polizei konnte das Trio schließlich aufspüren und die Mutter für eine Untersuchung ins Krankenhaus bringen, während die Sprösslinge zur Obhut dem Kindermädchen übergeben wurden. Nach dieser Schocknachricht scheint aber alles wieder in Ordnung zu sein, wie Charlie Sheen seine Fans und Freunde beruhigte, indem er erklärte, dass er mit jemandem gesprochen habe, der seiner Exfrau nahe stehe: „Den Kindern geht es sehr gut. Jedem geht es gut. Es hätte wesentlich schlimmer kommen können.“

Der Darsteller äußerte sich nicht zu Details über den Gesundheitszustand seiner ehemaligen Partnerin und verriet auch nicht, wer aktuell auf die Kinder aufpasst. Brooke Mueller war aus Los Angeles weggezogen, nachdem Charlie Sheen im vergangenen Jahr seine HIV-Krankheit öffentlich gemacht hatte. Seitdem lebt sie mit den Kindern in Park City, Utah.