Michelle Williams: Janis Joplin macht mir Sorgen

Michelle Williams: Janis Joplin macht mir Sorgen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Michelle Williams (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Michelle Williams (36) wird zur Rockikone.

Der Star aus ‚Brokeback Mountain‘ wird in seinem neuen Film die letzten Monate der Musikerin Janis Joplin (†27) nacherzählen. Michelle hat hart für diesen Job gearbeitet und als sie die Zusage dafür bekam, wurde sie fast verrückt von der Vorstellung, welche Verantwortung damit einhergeht.

„Ich schätze, es gibt einen guten Tag im Leben eines Schauspielers. Es ist der Tag, an dem du den Job bekommst“, meinte die Aktrice zu ‚E! Online‘. „Bevor du den Job hast, denkst du: ‚Komm schon! Ich bete. Ich strebe für das. Ich muss ihn haben! Bitte, ich mache alles dafür. Ich verspreche … Nehmt mich! Nehmt mich!'“

Doch als Michelle endlich die erlösenden Wort hörte, wendete sich das Blatt. „Du bekommst den Job und denkst: ‚Ich hab ihn! Ich bin so aufgeregt! Ich kann es nicht glauben, dass ich diese Möglichkeit bekomme. Ich kann nicht glauben, dass ich das machen darf.‘ Und dann beginnst du damit, dir jeden Tag darüber den Kopf zu zerbrechen. Ich bin in der Sorgen-Phase.“

Bei dem Biopic über Janis Joplin soll Sean Durkin (34, ‚Simon Killer‘) Regie führen. Der Film basiert auf dem Buch ‚Love, Janis‘, das von Laura, der Schwester der Musikerin, verfasst wurde – es ist eine Chronologie von Briefen, die die Rockikone im Laufe ihrer kurzen Karriere an ihre Familie und Freunde geschrieben hatte. Janis Joplin starb im Alter von 27 Jahren an einer Überdosis Heroin.