Charlize Theron: Mama hatte Angst

Charlize Theron: Mama hatte Angst

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Charlize Theron (c) FayesVision/WENN.com

Charlize Theron (41) hat ihrer Mutter schlaflose Nächte bereitet.

Die Darstellerin wird demnächst in dem Thriller ‚Atomic Blonde‘ in den deutschen Kinos zu sehen sein, in dem sie eine Agentin während des Kalten Krieges spielt. Der Film hat bereits durch seine aufsehenerregenden Actionszenen für Wirbel gesorgt. Mitten im Geschehen ist Charlize, die vollen Körpereinsatz bei den Stunts zeigen musste. Das brachte ihr nicht nur Schlagzeilen, sondern auch mehrere Wunden und blaue Flecken. Während die Schauspielerin selbst ihre neuen Male am Körper eher gelassen nahm, gingen bei ihrer Mutter alle Alarmglocken an, wie sich die blonde Schönheit gegenüber ‚Entertainment Tonight‘ erinnerte:

„Sie ist voll in den Mutter-Modus gegangen. Ich glaube, sie war ein wenig beunruhigt. Sie hat einige der blauen Flecken gesehen.“

Erst nach und nach konnte Charlize ihre Mutter beruhigen, als sie ihr Szenen des Films zeigte und so versuchte, ihr einen Eindruck von dem Geschehen hinter den Kulissen zu geben: „Sie war bei den Dreharbeiten nicht dabei und sie hat nicht viel davon gesehen, was wir gemacht haben. Als sie dann den Film gesehen hatte, hat sie es wohl ein bisschen besser verstanden. Sie ist aber definitiv zur Beschützerin geworden.“

Das kann Charlize Theron selbst nur zu gut nachvollziehen, schließlich hat sie auch Kinder, um die sie sich liebevoll kümmert. „Zu vielen Sachen nehme ich sie nicht mit. Sie sind jung und ich denke nicht, dass es für sie angemessen ist. Der Drehplan für den Film aber war großartig. Ich konnte Zeit mit meinen Kindern am Morgen verbringen und war zum Abendessen wieder zuhause.“ Das dürfte den anspruchsvollen Dreh für Charlize Theron etwas annehmbarer gemacht haben.