Courtney Love: Bringt Kunst ihr ihre Tochter zurück?

Courtney Love: Bringt Kunst ihr ihre Tochter zurück?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Courtney Love und Frances Bean Cobain (c) WENN.com

Courtney Love (52) kämpft immer noch um die Liebe ihrer Tochter.

Die Hole-Frontfrau (‚Doll Parts‘) brachte Frances Bean Cobain (24) 1992 zur Welt, sie ist das gemeinsame Kind mit dem verstorbenen Grunge-Idol Kurt Cobain (†27). Nach Jahren des Streits fanden die beiden Frauen 2013 wieder zueinander, doch ihre Beziehung ist und bleibt angespannt. Jetzt haben Courtney und Frances einen Weg gefunden, Zeit miteinander zu verbringen, ohne sich in die Haare zu kriegen.

„Wir machen Kunst zusammen“, strahlte Courtney zu Gast bei ‚Good Morning America‘. „Wir spielen auch Gitarre zusammen. Wir hängen viel zusammen rum. Frances ist ein tolles Kind.“

In ihrer Tochter erkennt die Rockerin auch viel von ihrem verstorbenen Lover Kurt. „Sie hat viel Energie und einen sehr trockenen, kranken Humor – genau wie er“, grinste die Amerikanerin. „Sie kann Menschen in einem Satz in ihre Schranken weisen, so wie er es auch konnte. Darin war er sehr gut.“

2009 wurde Courtney Love aufgrund ihrer Drogensucht das Sorgerecht für Frances Bean Cobain entzogen, die daraufhin bei ihrer Großmutter lebte. Umso schöner ist es, dass sich die beiden Frauen jetzt wieder besser verstehen. Das liegt auch daran, dass Frances in die Fußstapfen ihrer Eltern getreten ist und sich als Musikerin verdient macht. „Ich bin so stolz auf sie“, betonte Courtney Love. „Sie tut nichts, was nicht ihr eigenes Ding ist. Sie ist sehr stur, was das angeht. Wahrscheinlich hat sie das von mir.“