Daniel Day-Lewis: Ab in die Schauspielrente!

Daniel Day-Lewis: Ab in die Schauspielrente!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Daniel Day-Lewis (c) Apega/WENN.com

Daniel Day-Lewis (60) zieht seinen Hut.

Der Schauspieler (‚Gangs of New York‘) konnte in seiner Karriere drei Oscars gewinnen, ein vierter wird aber definitiv nicht hinzukommen: Er geht in Rente!

„Daniel Day-Lewis wird nicht länger als Schauspieler arbeiten“, erklärte seine Sprecherin Leslee Dart am Dienstag [20. Juni] gegenüber ‚Variety‘. „Er ist extrem dankbar für all jene, mit denen er über die Jahre zusammenarbeitete, sowie für seine Fans. Dies ist eine private Entscheidung und weder er noch seine Vertreter werden weitere Kommentare zu diesem Thema abgeben.“

So wird auch die Frage, warum der Darsteller seine Schauspielkarriere an den Nagel hängt, wohl unbeantwortet bleiben.

Seine Fans dürfen ihn aber immerhin ein letztes Mal auf der Leinwand bewundern: Sein Historiendrama ‚Phantom Thread‘, bei dem Paul Thomas Anderson (46, ‚Boogie Nights‘) Regie führte, soll Ende des Jahres in die Kinos kommen.

Daniel Day-Lewis begann seine Arbeit als Schauspieler im britischen Fernsehen in den frühen 1980er Jahren. Seinen weltweiten Durchbruch schaffte er mit seiner Darstellung eines spastisch gelähmten Schriftstellers in ‚Mein linker Fuß‘ 1989, wofür er als bester Hauptdarsteller mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Seinen zweiten Goldjungen steckte er 2008 für seine Rolle in ‚There Will Be Blood ein‘, den dritten gewann er 2013 für ‚Lincoln‘ – bis heute ist Daniel Day-Lewis der einzige Schauspieler, dem der Oscar als bester Hauptdarsteller dreimal verliehen wurde.