Dave Grohl: Besserer Musiker dank Beinbruch

Dave Grohl: Besserer Musiker dank Beinbruch

0
Bild zum Artikel
Dave Grohl (c) Cover Media

Dave Grohl (48) spielte sich mit Schmerzen zum Höhepunkt – zumindest dem seiner Bandkarriere.

Im Jahr 2015 fiel der Sänger während eines Auftritts seiner Band Foo Fighters im schwedischen Göteborg von der Bühne. Dabei brach er sich das Bein und verstauchte sich den Knöchel. Während andere vor Schmerz schreiend von der Bühne gehumpelt wären, stellte beziehungsweise setzte sich Dave wieder hinter das Mikrofon.

In James Cordens ‚Carpool Karaoke‘ erinnerte er sich nun an den Moment, als er die Leute um sich herum fragte: „Kann ich die Show beenden?“. Der Mann, der seinen Fußknöchel stabilisierte, meinte: „‚Nun, ich muss deinen Knöchel so halten‘. Und ich sagte: ‚Nun, wenn das so ist, dann musst du wohl jetzt mit mir auf die Bühne kommen.‘ Das war die beste Show, die wir je hatten“, lachte Dave Grohl.

Neben ihm saßen auch die anderen Bandmitglieder bei James Corden im Auto. Der fragte sie, was sie zu Beginn für einen Eindruck von Dave hatten, der auch für die Kultband Nirvana trommelte. „Nirvana war gerade in sich zusammengebrochen, deshalb war es krass. Nirvana war die größte Band der Welt und hatte so viel Einfluss“, erinnerte sich Bassist Nate Mendel. „Ich kam außerdem auch aus Seattle, in meiner Heimatstadt sind sie Helden. Es kostete mich also eine Minute, um zu erkennen, dass Dave auch einfach ein Mensch war und nicht der Typ von Nirvana.“ Das hat aber noch nicht jeder verkraftet. „Ich packe das immer noch nicht“, meinte Drummer Taylor Hawkins, bevor Keyboarder Rami Jaffee ergänzte: „Er ist der Typ von Nirvana? Was?!“