Elton John: Ehe für alle – auch in Australien!

Elton John: Ehe für alle – auch in Australien!

Bild zum Artikel
Elton John und David Furnish (c) Dinendra Haria/WENN.com

Elton John (70) wünscht sich, dass Schwule und Lesben bald auch in Australien heiraten dürfen.

Seit 2014 ist der britische Popstar (‚Rocket Man‘) mit dem Filmproduzenten David Furnish verheiratet und inzwischen ziehen sie gemeinsam zwei Söhne groß. In seiner Heimat, dem Vereinigten Königreich, können gleichgeschlechtliche Paare nämlich schon länger in den Hafen der Ehe einlaufen, das ist allerdings nicht überall so – in Australien wurde die Homo-Ehe zum Beispiel immer noch nicht anerkannt. Während seiner aktuellen Tournee Down Under richtete sich Elton John deshalb an die Australier und regte sie zum Umdenken an.

Auf Instagram postete er ein Foto von seiner eigenen Trauung mit David Furnish und blickte auf die gescheiterte Ehe zurück, die er während der 1980er mit Renate Blauel führte. Dieser gab er in Australien das Ja-Wort – gerade deshalb scheint ihm die Sache wichtig.

„Vor vielen Jahren habe ich Australien als Ort für meine Hochzeit mit einer wunderbaren Frau ausgewählt, für die ich immer noch viel Liebe und Bewunderung übrig habe“, schrieb er zu dem Schnappschuss. „Ich wollte mehr als nur ein guter Mann sein, aber habe den Menschen verborgen, der ich wirklich war. Das hat meiner Frau Schmerz bereitet und mir viel Schuldgefühl und Reue. Um die Liebe eines Menschen zu verdienen, muss man mutig und klarsichtig genug sein, um ehrlich mit einem selbst und deinem Partner zu sein.“

Dass er und David Furnish letztendlich sie selbst sein und den Bund der Ehe schließen durften, habe ihm sehr viel bedeutet – dasselbe wünsche er sich für gleichgeschlechtliche Paare in Australien. „Ich hoffe, dass [das Land] die Ehrlichkeit und den Mut anerkennen kann, die die Homo-Ehe als Ausdruck von Liebe und nicht Begierde anstrebt“, so Elton John in seinem Plädoyer für die Ehe für alle.