Demi Lovato: Konzerte für die Gesundheit

Demi Lovato: Konzerte für die Gesundheit

Bild zum Artikel
Demi Lovato (c) JLN Photography/WENN.com

Demi Lovato (25) möchte ihren Fans nicht nur musikalisch etwas Gutes tun.

Die Sängerin (‚Sorry Not Sorry‘) bietet auf ihrer 2018er-Konzerttour in den USA kostenlose Therapiegespräche für ihre Fans an. Natürlich setzt sich Demi nicht persönlich mit den abertausenden Besuchern in einen Stuhlkreis und redet über die Sorgen und Probleme, sondern hat sich einen starken Partner an die Seite geholt. Zusammen mit den CAST-Centern, die sich auf die mentale Gesundheit spezialisiert haben, möchte Demi über die Gefahren von psychischen Krankheiten aufmerksam machen, da diese keinesfalls unterschätzt werden sollten.

In der Talkshow ‚Good Morning America‘ sprach sie über ihr kommendes, ungewöhnliches Projekt und erklärte, wie das Procedere genau ablaufen werde: „Im Prinzip ist es eine Therapiestunde vor den Konzerten. Wir haben von überall Redner gewonnen und wir haben uns mit zahlreichen Organisationen aus dem ganzen Land zusammengetan. Es wird also eine unglaubliche, bewegende und inspirierende Erfahrung!“

Demi Lovato begleitete Nick Jonas (25, ‚Bom Bidi Bom‘) 2016 auf der gemeinsamen Tour mit einem ähnlichen Projekt, doch möchte das Ganze nun nochmal eine Nummer größer aufziehen: „Ich mache das jetzt noch einmal, weil es bei der letzten Tour [von Nick Jonas] so ein großer Erfolg war! Ich habe Leute getroffen, die CAST besuchen, weil sie auf der Tour waren!“ Hoffentlich kann Demi Lovato auch auf ihrer Tour einigen Menschen helfen.