Der Lehrer: Beliebter als 'The Big Bang Theory'

Der Lehrer: Beliebter als 'The Big Bang Theory'

Bild zum Artikel
Hendrik Duryn und Jessica Ginkel (c) Cover Media

‚Der Lehrer‘ alias Hendrik Duryn (50) hat es geschafft.

2017 war die RTL-Serie die beliebtest Serie in der relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer. Im Schnitt schalteten zwei Millionen Zuschauer pro Folge ein, wie das Medienmagazin ‚DWDL‘ berichtet. Hinter der Comedyserie landet eine weitere RTL-Sendung, die vom Lehrer-Erfolg mit Sicherheit profitieren konnte – ‚Magda macht das schon‘ läuft in der Regel im Anschluss. Mit 1,8 Millionen Zuschauern landet die deutsche Serie damit wie ‚Der Lehrer‘ vor ‚The Big Bang Theory‘, dem ProSieben-Dauerbrenner.

‚Alarm für Cobra 11‘ verpasst das Treppchen knapp, auf dem Rang dahinter landet ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘. Mit diesem Ergebnis beweist RTL, dass Serien klar zu den Stärken des Kölner Senders gehören – vier von fünf Plätzen gehen an RTL.

Auf Rang sechs landet der ‚Club der roten Bänder‘, gefolgt von der einzigen öffentlich-rechtlichen Serie in den Top-10, ‚Charité‘. Auch die Plätze acht bis zehn gehen an RTL, genauer an ‚Nicht tot zu kriegen‘ auf der acht, gefolgt von ‚Triple Ex‘ und ‚Bones – Die Knochenjägerin‘.

Hauptdarsteller Hendrik Duryn ist sich sicher, woher der Erfolg der Serie kommt. ‚Quotenmeter‘ erklärte er: „Du musst beim Menschen erst das Herz öffnen, bevor Du den Verstand erreichst. Wir sind keine Talkshow und keine Intellektuellensendung. Da ist es schwer, den Menschen wirklich im Inneren zu erreichen. Ich glaube, das beste Mittel ist einfach Humor.“ Den scheint ‚Der Lehrer‘ zu haben – zumindest sehen das die Zuschauer so.