Dolores O'Riordan: Neben ihrem Vater beerdigt

Dolores O'Riordan: Neben ihrem Vater beerdigt

Bild zum Artikel
Dolores O'Riordan (c) WENN.com

Dolores O’Riordan (†46) wurde zu Grabe getragen.

Bereits am Wochenende [21. Januar] hatten sich die Familie der verstorbenen Cranberries-Sängerin (‚Zombie‘), Freunde und Fans vor der St. Joseph’s Church in der kleinen irischen Stadt Ballybricken versammelt, um von der Musikerin Abschied zu nehmen. Mehrere Stunden konnte man dort am offenen Sarg trauern, bevor Dolores‘ sechs Geschwister den Sarg schlossen und aus der Kirche trugen.

Am heutigen Dienstag [23. Januar] wurde die Sängerin dann beerdigt. Sie liegt nun für immer an der Seite ihres Vaters Terence auf dem Caherelly Friedhof. Zugegen bei der sehr privaten Trauerfeier waren unter anderem Dolores‘ Lebensgefährte Ole Koretsky, ihre Mutter Eileen, ihr Ex-Mann Don Burton mit den gemeinsamen Kindern Taylor, Molly und Dakota, Ali Hewson, die Ehefrau von U2-Frontmann Bono, sowie die Cranberries-Mitglieder Mike Hogan, Noel Hogan und Fergal Lawlor.

Die Beerdigung wurde mit einer Interpretation von ‚Ave Maria‘ von Dolores und Luciano Pavarotti eröffnet, bevor Priester und Familienfreund Canon Liam McNamara das Wort ergriff:

„Dolores‘ liebevolle Persönlichkeit und ihre wundervolle Stimme brachten ihr zahllose Bewunderer ein. Nichts kann Dolores oder das Gute, für das sie stand, beschreiben.“

Es ist immer noch nicht geklärt, woran Dolores O’Riordan genau gestorben ist. Sie wurde am 15. Januar tot im Badezimmer ihres Londoner Hotel gefunden. Die Gerichtsmediziner warten momentan auf die Ergebnisse der toxikologischen Befunde, was noch bis Anfang April dauern könnte.