Dolores O'Riordan: The Cranberries veröffentlichen ein letztes Album mit ihrer Stimme darauf

Dolores O'Riordan: The Cranberries veröffentlichen ein letztes Album mit ihrer Stimme darauf

Bild zum Artikel
Dolores O'Riordan (c) WENN.com

Dolores O’Riordan (†46) wird ihren Fans noch einmal sehr nah kommen.

Die Trauer und der Schock waren groß, als die beliebte Sängerin – die mit dem Cranberries-Hit ‚Zombie‘ Musikgeschichte geschrieben hat – am 15. Januar tot in einem Hotel in London aufgefunden wurde. Noch 2017 hatte sie mit dem Cranberries-Gitarristen Noel Hogan (46) an neuen Songs gearbeitet, die in diesem Jahr hätten veröffentlicht werden sollen. Nach dem Tod ihrer Leadsängerin muss die Band jetzt andere Wege gehen:

The Cranberries werden 2019 ein neues Album auf den Markt bringen, auf dem die letzten Aufnahmen von Dolores zu hören sein werden. Zusätzlich plant die Band, ihr Debütalbum ‚Everybody Else Is Doing It, So Why Can’t We?‘ zum 25-jährigen Release-Jubiläum neu aufzulegen – inklusive bisher unveröffentlichtem Material.

Über die neue Platte schreibt die Gruppe auf ihrer Homepage: „Die Aufnahmen begannen im vergangenen Jahr, Dolores hatte den Gesang bereits aufgenommen. Wir hoffen, das Album fertig zu stellen und nächstes Jahr herauszubringen.“

Eine eindeutige Todesursache von Dolores O’Riordan wurde bisher noch nicht bekannt gegeben. Ende Januar hieß es, die Ergebnisse der dazu nötigen Tests würden frühestens im April vorliegen. Der Tod der Musikerin wird allerdings nicht als Verbrechen eingestuft. Gerüchte besagen, sie soll eine Überdosis des Schmerzmittels Fentanyl genommen haben.