Dolores O'Riordan: Tod mit nur 46 Jahren

Dolores O'Riordan: Tod mit nur 46 Jahren

Bild zum Artikel
Dolores O'Riordan (c) WENN.com

Dolores O’Riordan (†46) ist tot.

Die Cranberries-Sängerin (‚Zombie‘) verstarb völlig überraschend in London, wie die Band auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. Sie besuchte die britische Hauptstadt für einige Musikaufnahmen. Die Todesursache und weitere Details sind laut der Band aktuell noch nicht verfügbar. Außerdem bittet die Familie von O’Riordan um Respekt und Zeit zum Trauern. Weiter zum plötzlichen Ableben der Musikerin äußern möchte man sich zum aktuellen Zeitpunkt nicht.

Dolores O’Riordan war von 1990 bis zur vorläufigen Auflösung im Jahr 2003 Leadsängerin der Cranberries, die vor allem in den 90er-Jahren große Charterfolge vorweisen konnten. Gerade ihr Hit ‚Zombie‘ konnte 1994 europaweit die Hitparaden erobern. Als sich die Band 2003 entschloss, getrennte Wege zu gehen, widmete sich die Britin ihrer Solokarriere – mit mäßigem Erfolg. 2009 kehrten die Cranberries jedoch zurück auf die Bildfläche und veröffentlichten seitdem drei Alben – das letzte, ‚Something Else‘ erst 2017.

Von 1994 bis 2014 war Dolores O’Riordan mit Don Burton verheiratet, mit dem sie drei Kinder zeugte. Dakota Rain Burton (12), Molly Leigh Burton (16) und Taylor Baxter Burton (20) haben sich wie Don Burton noch nicht zum Tod ihrer Mutter geäußert. Wann und in welchem Rahmen die Musikerin bestattet wird, ist bislang nicht bekannt.