Domhnall Gleeson: Toll, wie ihr mich bei 'Star Wars' hasst

Domhnall Gleeson: Toll, wie ihr mich bei 'Star Wars' hasst

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Domhnall Gleeson (c) WENN.com

Domhnall Gleeson (34) wollte, dass man ihm Böses wünscht.

Der Schauspieler schlüpfte für ‚Star Wars: Die letzten Jedi‘ erneut in die Rolle des Bösewichtes General Hux. Für den Iren war es ein Vergnügen, wieder den üblen Kerl spielen zu dürfen. „Meine Faszination mit Hux war es, einen dieser Charaktere zu erschaffen, den ein Kind hassen würde“, erklärte Domhnall im Gespräch mit dem ‚Empire Magazine‘. „Sie wollen, dass dem Typen etwas Schlimmes widerfährt, weil er ein Ar*** ist. Du kannst natürlich nicht immer solche Charaktere spielen – das wäre ein Fehler. Aber ich wollte auf jeden Fall, dass ein Kind sagen würde: ‚Ich möchte, dass diesem Kerl wehgetan wird!‘ Es ist ein wahres Vergnügen, so etwas zu spielen.“

In den meisten Szenen ist Domhnall Gleeson an der Seite von Adam Drivers Kylo Ren zu sehen, dabei nehmen die beiden Befehle vom Obersten Anführer Snoke entgegen – ein computeranimierter Charakter, dem von Andy Serkis Leben eingehaucht wurde.

Mit einem physisch nicht wirklich vorhandenen Co-Star zu drehen war für Domhnall aber nicht die einzige Herausforderung: „Durch das, was im ersten Teil [‚Das Erwachen der Macht‘] passierte, wurde er in eine Position gedrängt, die ein echtes Risiko darstellt. Leute treffen schlechte Entscheidungen, wenn sie verzweifelt sind“, sinnierte er. „Hux und Kylor Ren wollen beide den Thron und Hux hofft, dass Rex explodiert, sodass er das Zepter erhält.“

Wie das Spiel um Macht ausgeht, können Fans von ‚Star Wars‘ bereits im Kino herausfinden.