Dschungelcamp: Es gibt Konfro!

Dschungelcamp: Es gibt Konfro!

Bild zum Artikel
Daniele Negroni (c) MG RTL D / Arya Shirazi

Daniele Negroni (22) verkraftet den Zigarettenentzug nicht gerade gut.


Nachdem den Campbewohnern bei ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ aufgrund von Regelverstößen vor einigen Tagen die Zigaretten gestrichen wurden, legte sich der Sänger (‚Don’t Think About Me‘), der in mindestens jedem zweiten Satz betonte, wie lange er schon keine mehr geraucht hat, mit Dschungel-Oma Tina York (63, ‚Wenn ich schlaf‘, bin ich ein Engel‘) an. Der Grund: Tina erzählte, dass sie seit Tagen nichts mehr gegessen hätte, was Daniele zum Ausrasten brachte. Er war überzeugt, dass sie vom Sender heimlich etwas bekommt, was Tina verneinte. Sie bezeichnete ihn als respektlos, er fühlte sich angegriffen – das war Konfro vom Feinsten, wie Ex-Dschungelcamperin Helena Fürst (43) so schön sagen würde.


Aber nicht nur Tinas angebliche Vorteile gingen Daniele gehörig auf die Nerven, auch gegenüber Ex-Fußballer Ansgar Brinkmann (48) vergriff er sich im Ton, was der sich natürlich nicht gefallen ließ. Es war aber auch einfach nicht sein Tag: Bei der Dschungelprüfung, die er gemeinsam mit Matthias Mangiapane (34) antrat, kroch Daniele eine Kakerlake ins Ohr und musste von Dr. Bob entfernt werden.

Als später als weitere Strafe ein Luxusartikel abgegeben werden musste, lag der gebürtige Italiener dann beleidigt auf seiner Pritsche und kündigte an: „Ich werde hier 24 Stunden am Tag schlafen, das wird die langweiligste Sendung, die sie je hatten, von mir kriegen die gar nichts mehr, keinen O-Ton, nichts!“


Ganz so ernst meinte er es mit seiner Drohung dann aber wohl doch nicht und forderte im Dschungel-Telefon seine Fans trotzdem dazu auf, für ihn anzurufen. Bei der Verkündung der Entscheidung schien sich Daniele Negroni dann endlich wieder etwas beruhigt zu haben. „Ich bin extrem stolz auf mich. Dritter Tag, keine Zigaretten, ich weiß nicht, wie ich das aushalte …“