Dustin Hoffman: Vierte Anklägerin schildert krasse Erlebnisse

Dustin Hoffman: Vierte Anklägerin schildert krasse Erlebnisse

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Dustin Hoffman (c) WENN.com

Dustin Hoffman (80) sieht sich neuen Anschuldigungen gegenüber.

Schenkt man der Schauspielerin Kathryn Rossetter (‚Speed 2: Cruise Control‘) Glauben, steckt in Hoffman in besonders perfides Schwein: Die Amerikanerin stand 1985 in dem Theaterstück ‚Tod eines Handlungsreisenden‘ mit Hoffman auf der Bühne und enthüllte nun, dass der Star sie damals sexuell missbraucht habe – auf offener Bühne während der Performance!

In einem Artikel für den ‚Hollywood Reporter‘ berichtete Rossetter von ihrem Martyrium: „Eines Abends in Chicago, spürte ich während einer Szene seine Hand unter meinem Slip.“ Zu diesem Zeitpunkt war Hoffman bereits mit seiner Frau Lisa verheiratet. „Ich war komplett überrascht und versuchte, seine Hand wegzuschlagen, während ich auf meine Einsätze achten musste. Nach der Show war er beschäftigt mit dem Produzenten und dem Regisseur und ich konnte ihn nicht zur Rede stellen“, schrieb die Anklägerin weiter.

Laut Kathryn Rossetter schaffte sie es auch in den Folgewochen nicht, Dustin Hoffman zu konfrontieren. Stattdessen wurde sein Verhalten ihr zufolge immer dreister. Es sei in fast jeder Vorstellung passiert, gab Rossetter zu Protokoll. „An einem Abend begann er wirklich, in mich einzudringen. Ich ging jeden Abend nach Hause und weinte.“

Dustin Hoffman hat sich zu den Anschuldigungen bisher nicht persönlich geäußert. In den vergangenen Wochen warfen ihm bereits drei Frauen sexuelle Belästigung vor.