Ein trauriger „1. April“ für Miley Cyrus

Ein trauriger „1. April“ für Miley Cyrus

Foto: (c) Miley Cyrus / Twitter
Foto: (c) Miley Cyrus / Twitter
Foto: (c) Miley Cyrus / Twitter
Foto: (c) Miley Cyrus / Twitter

Auf der ganzen Welt hatten die Menschen ihren Spaß mit dem „1. April“ und es wurden die skurrilsten Dinge gepostet und gelacht. Doch eine wird sicherlich nicht nach Lachen zu Mute gewesen sein, obwohl sie eigentlich für jeden Schabernack zu haben ist.

Die Rede ist von Miley Cyrus und sie bat auf Twitter ihre Fans, Nachsicht zu haben für ihren nächsten Auftritt. Ihr Hund Floyd ist leider verstorben und sie zeigte viele Fotos aus der Zeit mit Floyd und erzählte. Auf dem Bild, welches Miley Cyrus mit ihrem Hund Floyd veröffentlichte, kann man sehen, wie sehr sie an diesem Hund gehangen hat.

Zu dem Foto kommentierte sie übersetzt von gala.de:

„Ich weiß, dass ich es nicht so meine, aber ich wünschte, er hätte mich mit sich genommen. Das ist unerträglich. Was soll ich bloß ohne ihn machen?“

Obwohl der Alaskan Klee Kai erst seit 2011 bei der Sängerin lebte, scheint er ein extrem treuer Begleitet gewesen zu sein, der das Herz von Miley auf der ganzen Linie geraubt hat.

Schon 2012 musste sie einen Abschied erleben, denn damals verstarb ihre Hündin Lila. Hunde sind sehr, sehr wichtig für die exentrische Musikerin, die ein halbes Dutzend in ihrem Haus hat. Als sie noch mit Liam Hemsworth verlobt war wollte sie mittels Ehevertrag das Sorgerecht der Hunde sichern.

Von Liam ist sie schon längst getrennt und nun müssen ihr die verbliebenen Hunde Ziggi, Mary Jane und Happy den nötigen Trost spenden, die das sicherlich besser können als jeder Mensch.

Woran ihr Hund Kai und damals Hündin Lia gestorben sind, ist nicht bekannt. Aber mit ihrer Liebe zu den Hunden zeigt Miley Cyrus immer wieder, dass hinter der harten Schale ein verdammt weicher Kern steckt.

Sicherlich wäre alles noch unerträglicher, wenn sie nicht noch drei Hunde hätte, denn dann wäre es eine Leere, die jeder Hundehalter nachvollziehen kann, der sein Tier verloren hat.