Emilia Schüle: Wir sollten im Sinne der Gemeinschaft denken

Emilia Schüle: Wir sollten im Sinne der Gemeinschaft denken

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Emilia Schüle (c) Cover Media

Emilia Schüle (24) hat mehr als nur ein hübsches Gesicht und Talent.

Die Schauspielerin (‚Freche Mädchen‘) hat zudem ein großes Herz: Sie setzt sich für Plan International für Mädchen in Krisengebieten ein. Die Kinderhilfsorganisation ist in 70 Ländern aktiv und widmet sich dort der Soforthilfe und des Wiederaufbaus. Eines davon hat Emilia besucht.

„Die Woche, die ich mit Plan International durch die Philippinen reiste, war sehr intensiv“, ließ sie über eine Pressemitteilung wissen. „Es hat mich total beeindruckt, was das Team von Plan vor Ort geleistet hat, um den Menschen beizustehen und das Land wiederaufzubauen. Durch die Begegnung mit den Kindern und Jugendlichen vor Ort habe ich erfahren, was es bedeutet, mit der ständigen Furcht zu leben, erneut Opfer einer Katastrophe zu werden.“

Für sich selbst konnte sie eine weitere wichtige Erkenntnis mitnehmen, eine Erkenntnis, die wir alle vielleicht mehr beherzigen könnten. „Ich habe gelernt, dass sich das Leben nicht nur um uns selbst dreht oder drehen sollte. Gerade in schweren Zeiten sollten wir im Sinne der Gemeinschaft denken. Es ist an der Zeit, über unsere Grenzen hinauszuschauen.“

Emilia Schüle als Botschafterin für Plan International hat aber nicht nur kluge Worte, sondern auch Taten für sich sprechen lassen.

„Mit Plan und mit ihrer Patenschaft setzt sich Emilia Schüle neben dem Wiederaufbau der zerstörten Regionen auch dafür ein, dass betroffene Mädchen Beistand und Schutzräume erhalten, die sie vor Übergriffen bewahren“, meinte Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International Deutschland.