Emma Schweiger: Endlich sieht sie Papa wieder

Emma Schweiger: Endlich sieht sie Papa wieder

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Til und Emma Schweiger (c) Cover Media

Emma Schweiger (14) traf endlich ihren Vater Til Schweiger (53) wieder.

Der Nachwuchsstar (‚Honig im Kopf‘) lebt aktuell in Malibu und damit getrennt vom Schauspielerpapa (‚Keinohrhasen‘), der in Hamburg lebt. Doch für den neuen Kinofilm ‚Conni & Co 2 – Das Geheimnis des T-Rex‘ trafen sich die beiden wieder. Aber die Familienreunion fand nicht einfach nur so statt, nein: Stattdessen traf man sich stilecht auf dem roten Teppich. Emmas Freude war natürlich ungezügelt, wie sie der ‚BZ‘ verriet:

„Ich freue mich riesig, meinen Papa wiederzusehen. Wenn ich in Malibu bin, vermisse ich ihn doch schon sehr.“ Mit Mama Dana Schweiger (49) lebt der Teenager in den USA, fernab vom Rest der Familie. Doch für Til ist das kein Problem: „Wir sind es gewohnt. Wir kennen es ja nicht anders. Wir sind echte Patchwork-Profis. Wie oft wir uns sehen, können wir aber nicht planen.“

Ganz so schlimm scheint der Umzug von Deutschland in die USA dann aber doch nicht zu sein, denn der ‚Gala‘ verriet Emma, dass es in Malibu wirklich schön sei: „Ich habe meine Freunde und die Sonne vermisst. In Malibu ist es einfach entspannter als in Hamburg.“

Für Emma Schweiger ist es auch nicht das erste Mal in der amerikanische Metropole: „Als ich zehn war, sind wir für ein halbes Jahr nach Malibu gezogen, um unser Haus zu renovieren, weil es oft vermietet wurde. Da bin ich dann auf die Grundschule gegangen und habe dort viele Freunde gefunden.“