Erin Moran: Tod mit nur 56 Jahren

Erin Moran: Tod mit nur 56 Jahren

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Erin Moran (c) wenn

Erin Moran (†56) ist tot.

Laut ‚TMZ‘ wurden am Samstag [22.April] die Rettungskräfte zu einer Adresse in Indiana wegen einer „nicht ansprechbaren Frau“ gerufen, doch die Schauspielerin (‚Happy Days‘) war bereits verstorben. Die Ursache ihres Todes wird noch genauer untersucht.

Erin Moran war ein Kinderstar, der im Alter von fünf Jahren mit dem Schauspiel in Werbungen begann. 1968 trat sie neben Debbie Reynolds (†84) in der Liebeskomödie ‚How Sweet It Is!‘ auf. Doch mit der Serie ‚Happy Days‘ schaffte die Amerikanerin in den 1970ern endgültig ihren Durchbruch. Ron Howard spielte darin ihren Bruder.

‚Happy Days‘, wo auch Henry Winkler und Scott Baio zu sehen waren, lief für 11 Staffeln bis 1984. Erin Moran versuchte danach an diese Erfolge mit einem Spin-off der Serie, die von ihrer Romanze mit ihrem Freund, gespielt von Baio, handelt, fortzusetzen. Doch ‚Joanie Loves Chachi‘ wurde nach zwei Staffeln abgesetzt. Für die Schauspielerin folgten darauf Gasttrollen in Serien wie ‚Love Boat‘ und ‚Diagnose: Mord‘. 2007 konnte Erin Moran ihr Talent in der Komödie ‚Not Another B Movie‘ unter Beweis stellen.

Über die Jahre war die Kalifornierin aber immer weniger auf der Leinwand zu sehen. Alkoholprobleme führten 2012 laut der Klatschpresse sogar soweit, dass Erin Moran von ihrem Ehemann Steve Fleischmann aus ihrem Zuhause im Trailer Park geworfen wurde und sie einige Zeit obdachlos war.