Erykah Badu: Mit 40 tobte sie sich richtig aus

Erykah Badu: Mit 40 tobte sie sich richtig aus

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Erykah Badu (c) wenn

Erykah Badu (46) bewältigte ihre Midlifecrisis mit vielen Partys.

Auch an der Sängerin (‚Bag Lady‘) ging die Midlifecrisis nicht unbemerkt vorbei. Statt in dieser Lebensphase jedoch deprimiert und unzufrieden wie die meisten Menschen zu sein, nutzte Erykah Badu die Zeit, sich einmal so richtig auszutoben. „Meine Midlifecrisis war eine einzige Party“, verriet sie im Interview mit dem ‚Rolling Stone‘-Magazin. „Ich gab noch immer Konzerte und nahm Alben auf und zog meine Kinder groß, aber ich nahm das Kopftuch ab. Gemeinsam mit den sich verändernden Hormonen und allem, was sich politisch und sozial veränderte, musste ich mal locker lassen.“

In dieser Zeit experimentierte Erykah mit Drogen und führte ein wildes Partyleben – etwas, das sie früher nie getan hatte.

„Als junge Frau haben ich nie viel gefeiert; ich bin ständig aufgetreten oder habe studiert oder irgendetwas ‚verantwortungsvolles‘ getan. Das (die Partyzeit) hat also Spaß gemacht, so richtig viel Spaß“, lachte sie.

Die wilden Partyzeiten hat Erykah jetzt aber wieder hinter sich gelassen und konzentriert sich voll und ganz darauf, einen gesunden Lebensstil zu führen. „Ganz egal wie laut es ist – ich versuche immer mit der Ruhe in Verbindung zu bleiben. Die Suche nach der Ruhe gibt mir Disziplin, Geduld und Mitgefühl mit anderen. Ich laufe viel, boxe, mache Tae Kwon Do und Hot Yoga. In der Sauna mache ich Atemübungen. Mit meiner Achtjährigen hüpfe ich auf dem Trampolin, mit meiner 13-Jährigen gehe ich zum Tanzunterricht. Ich hebe Gewichte mit meinem Sohn. Ich umgebe mich mit gesunden Menschen“, so Erykah Badu.