Forest Whitaker: 'Black Panther' ist etwas komplett anderes

Forest Whitaker: 'Black Panther' ist etwas komplett anderes

Bild zum Artikel
Forest Whitaker (c) WENN.com

Forest Whitaker (56) macht Marvel-Fans den Mund wässrig.

Noch bis zum 15. Februar müssen sich die deutschen Anhänger gedulden, bis sie endlich ‚Black Panther‘ im Kino sehen dürfen. Einer, der ganz genau weiß, was sie da erwarten wird, ist Schauspieler Forest Whitaker – immerhin spielt er selbst mit. Seine Rolle des Zuri beschrieb Regisseur Ryan Coogler gegenüber ‚Entertainment Weekly‘ als „‚Black Panthers‘ Version von Obi-Wan Kenobi.'“

Whitaker selbst kann es kaum erwarten, seinen Film mit der ganzen Welt zu teilen. „Es ist ein einmaliges Stück. Es ist ein multikulturelles Stück. Die Leute warten immer darauf, etwas Neues zu finden. Dieser Superheld aus Afrika, der versucht, die Welt zu retten, ist etwas, das noch niemand zuvor gesehen hat“, betonte er beim Sundance Film Festival. „Ich halte Ryan für einen großartigen Regisseur, deshalb wird es auch ein wenig soziales Bewusstsein in dem Film geben. Gleichzeitig aber auch nie zuvor dagewesene Action.“

Auch Forest Whitakters Co-Stars Chadwick Boseman, Michael B. Jordan und Lupita Nyong’o teilen seine Meinung. Sie alle waren laut dem Oscargewinner sehr emotional, als sie den Film zum ersten Mal sehen durften. „Jeder hat geweint, sie waren alle so bewegt darüber, was gerade passierte“, meinte er. „Ich glaube, jeder wird so empfinden. Ich erwarte etwas Großartiges und etwas Tolles für Ryan.“