Francisco Medina: Ich komme vor allem wegen der Fans zurück

Francisco Medina: Ich komme vor allem wegen der Fans zurück

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Francisco Medina (c) Cover Media

Francisco Medina (39) feiert sein Comeback als Ölprinz.

Der TV-Star stieg vor rund einem Jahr der beliebten RTL-Serie ‚Alles was zählt‘ aus, wo er seit 2007 die Rolle des Maximilian von Altenburg innehatte. Ab kommendem Mittwoch [9. November] dreht er nun wieder – und nicht nur Francisco freut sich darauf. „Die Reaktionen waren durchweg positiv – verbunden mit sehr viel Interesse, was mich sehr gefreut hat und glücklich macht“, so der Schauspieler im Interview mit ‚Bild‘. „Das Interesse der Fans ist auch einer der Hauptgründe, warum ich zurückkomme.“ Doch eine Sache gäbe es da, die er in dem einen Jahr Pause überhaupt nicht vermisst habe: „Ich war nie ein Riesenfan von rasieren und Haare gelen“, offenbarte Francisco. „Aber sogar darauf freue ich mich.“ Vielleicht auch, weil er in seiner Rolle des intriganten Maximilians trotz schmierigen Looks vor allem die Herzen der weiblichen Anhänger höher schlagen lässt – dabei war er selbst nicht unbedingt immer ein Fan von sich selbst. „Ich fand mich immer mega hässlich. Ich finde mich zwar jetzt nicht mega toll, aber ich bin, wie ich bin. Ich kann’s nicht ändern. Und ich kann mich zumindest mögen und lieben, so wie ich bin“, offenbarte Francisco Medina im Interview mit ‚RTL‘.